background
image1 image2 image3 image4

Am Freitag gastierten wir in Degenfeld. An der nagelneuen Skisprungschanze war bereits alles vorbereitet. Zelt, Bühne, Licht und Ton, Bier...läuft! Die erste Runde rockten wir mit unserem langjährigen Musikerkumpel Smre, da unser Benny Pech mit seinem Rückflug vom Urlaub hatte und erst später zu uns stoßen konnte. Nichts desto trotz konnten wir unsere gewohnte Energie aufs Publikum übertragen und so die Leute zum Tanzen und zum feiern bringen. Einen überraschenden Backstagebesuch stattete uns die Olympiasiegerin und Doppelweltmeisterin im Skispringen, Carina Vogt, ab. Eine wirklich sympathische Sportlerin. Jetzt ausgestattet mit unser neuen Albkracher-Kappe. Am Tag zwei waren wir bereits zum dritten Mal in Oberkochen auf dem Stadtfest eingeladen. Das Open-Air Gelände war mehr als gut besucht. Auch die Leute waren sofort wieder am mitsingen und mitklatschen. Ein wirklich tolles Event. Danke an beide Veranstalter für eine super Organisation. Und danke an Smre, der uns so kurzfristig ausgeholfen hat!

Bereits am Donnerstag wird es wieder zünftig, wenn es heißt:

Albkracherzeit in Laupheim!

Tradition und Jugend? Gehört das zusammen?

Ja und wie! Am Freitag brachten wir in Opfenbach das Zelt zum Beben. Die Landjugend feierte Ihren 60. Geburtstag und wir waren mit von der Partie. Ein super gelauntes Publikum und eine tolle Atmosphäre legten den Grundstein für ein gelungenes Fest.

Danke an euch, es war einfach toll!

Danke auch an „partyamigo“ für die vielen Fotos. Unser Promovideo gibt es bald zusehen…Viel Spaß dabei

Am Wochenende haben wir frei…darum durchatmen und bis zum 23.06 in Degenfeld.

Eure Albkracher

Oberholzheim:

Bereits zum dritten Mal durften wir den Vatertag in Oberholzheim verbringen. Das bis zum Anschlag gefüllte Zelt wurde bereits bestens unterhalten von dem Musikverein Griesingen. Wir konnten nahtlos an die super Stimmung anknüpfen und auf einen klasse Tag zurückblicken. Danke Männer (und auch Frauen) für ein super Fest!

Altheim (Alb):

Wir waren zum ersten Mal bei den Altheimer Festtagen zu Gast. Da wir das Altheimer Publikum kennen, vom Füllestanz, wussten wir das bei diesem Fest nichts anbrennen wird. Trotz DFB Pokalfinale und heißen Temperaturen war das Zelt gut gefüllt. Wir sagen danke an alle „Älbler“ die gekommen sind und mit uns gefeiert haben.

Wurmlingen:

(Untertitel: Kässpatzenweg)

Ein schön geschmücktes Zelt erwartete uns am letzten Samstag in Wurmlingen. Das Traditionsfest wurde durch uns schon das zweite Mal um rahmt. Die Pferdebegeisterten Leute hielt es nicht lang auf den Bänken. Die Tanzfläche ließ fast keinen freien Platz mehr zu. Danke an euch! Dass die Leute richtig nett und freundlich sind wussten wir….aber das man uns noch morgens um 05:00 Uhr frische Kässpätzle und Salat zubereitet (und das privat daheim), so etwas hatten wir auch noch nie! Wir konnten diese nette Geste am nächsten Tag noch bei einem kleinen spontanen Frühschoppen feiern und uns auf Hirsau vorbereiten. Danke nochmals…das nächste Mal gibt es dann Spaghetti J

Hirsau:

Der Wahnsinn kennt keine Grenzen! Ausverkauftes Haus in Hirsau. Nachdem wir unsere Akkus, durch ein bisschen Schlaf, wieder aufgetankt hatten, drehten wir nochmals komplett durch. Wir sind immer noch sprachlos! Danke an alle die mit uns Party gemacht haben und die Nacht zum Tag gemacht haben.

Danke an alle Veranstalter und Helfer, die uns jedes Mal super unterstützen! Ein besonderer Dank gilt aber vor allem unserer Crew, die immer wieder aufs Neue alles auf- und abbauen müssen. Ihr seid einfach die Besten!!

Auf ein Wiedersehen am Freitag in Opfenbach

Eure Albkracher

Am Wochenende starteten wir zur Rheintalmesse in die schöne Schweiz. Die Aussicht auf die schönen Berge und Täler liesen alle große Augen bekommen. Die 2500 Gäste im fast ausverkauften Zelt ließen sich nicht lange bitten und tanzten und feierten bis zum Schluss. Um Kultur und Leute noch etwas besser kennenzulernen trafen wir uns an einem der zahlreichen Verkaufsstände um mit ihnen noch bis früh morgens zu quatschen und den Abend ausklingen zu lassen. Nach wenig Schlaf ging es dann am Samstag weiter in den schönen Schwarzwald.

Eine toll geschmückte Halle erwartete uns bereits. Ein besonderer Gast hatte sich im Vorfeld angekündigt: Der „Geile Bock“ von Partyamigo war gekommen um mit uns und dem Publikum ordentlich abzugehen. So gaben wir am Abend nochmals alles und rissen die Leute gleich ab der ersten Nummer mit. Die Bässe wummerten bis spät in die Nacht. Mit einem kleinen flüssigen Abschiedsgeschenk des Veranstalters verließen wir, wenn auch nicht gleich, die Location.

Wir danken allen, die das Wochenende mit uns gefeiert haben. Danke auch an unseren Ossi, Max, Schorre, Markus und Robäääääärt.

Wir hoffen, euch hat es gefallen…uns auf jeden Fall.

„Uf Wiederluege“

Eure Albkracher

Am Sonntag hatte Bettringen zum Tanz in den Mai eingeladen. Das bereits im Vorfeld halb vorreservierte Zelt füllte sich bald komplett und die Gäste waren schon in guter Feierlaune. Wir haben von diesem Ansturm wenig mitbekommen, da wir zu dieser Zeit bestens im Sportheim verköstigt wurden. Das gute Essen musste dann mit ein paar „Schnäpsle“ verdaut werden. Punkt 21:00 Uhr legten wir los. Die Menge flippte schon bei den ersten Tönen aus und bescherten uns einen wirklich tollen Abend. Dank an alle, die mit uns gefeiert haben und an das super Küchenpersonal!

Am Wochenende sind wir weiter unterwegs. Nächster Stopp: Schweiz und anschließend ab in den schönen Schwarzwald.

Bis denne

Eure Albkracher

am Wochenende haben die Albkracher die offizielle Festzeltsaison im Allgäu eingeläutet. Den Auftakt, im ausverkauften 2.000 Mann Zelt, machten wir in Heimenkirch bei der Brauerei Meckatz....a sau guads Bier!

Pünktlich um 20:00 Uhr starteten wir die Feier. Die Leute im Allgäu wissen wie man ein zünftiges Fest ausrichtet und vorallem feiert. Vom Essen bis zum Bier war alles nur vom Feinsten. Für die Besucher gab es kein halten mehr und Sie standen bis zum Schluss auf den Bänken. Wir sagen Dankeschön für dieses Event und der Brauerei für einen super Service. Viel Zeit zum Ausruhen hatten wir nicht. Unser Benni machte es richtig und schlief gleich im Albkracher-Dress in seinem Bett um Zeit zu sparen. Bereits zum 4. mal waren wir dann am Samstag in Alttann zu Gast.

Wie jedes Jahr konnten wir die Besucherzahl nochmals steigern. Brutale Stimmung von der ersten bis zur letzten Nummer. Ein besonderer Dank und Anerkennung gilt unserer Caro, die trotz eines Darminfekts keinen Rückzieher gemacht hat, sondern für euch Vollgas gegeben hat. Danke auch an alle Fans, Licht und Ton und unsere Musikfreunde aus Alttann. Wir rocken weiter am Sonntag zum Tanz in den Mai in Bettringen.

Wir freuen uns auf viele neue Gesichter.

Bis dahin.

Eure Albkracher

2017  Albkracher - Dirndlrock & Partywahnsinn